Martha Stiftung
Die Martha Stiftung ist Mitglied im Diakonischen Werk Hamburg.
02.09.2014
Alkohol kontrolliert trinken - Suchtberatungsstelle in Hummelsbüttel bietet Hilfe
Ein ambulantes Gruppenprogramm zum kontrollierten Alkoholkonsum bietet die Suchtberatungsstelle Hummel des SuchtTherapieZentrums Hamburg (STZ) an zehn Abenden

vom 15. September bis 17. November 2014 an.

Die Veranstaltungen finden montags von 18 bis 19:30 Uhr in der Hummel, 22339 Hamburg, Am Hehsel 40, statt.

Kontrollierter Alkoholkonsum bedeutet, das eigene Trinkverhalten zu begrenzen und sich an einen vorher selbst festgelegten Plan zu halten. Dem Kurs ist ein persönliches Vorgespräch vorgeschaltet. Die Kursgebühr beträgt 100 Euro.

Weitere Informationen bei der Beratungsstelle Hummel unter Tel. (040) 5 39 04 28 - 0.

Hilfe bevor eine Abhängigkeit entsteht
„Mir ist wichtig den Menschen Hilfe anzubieten, bevor sich eine Abhängigkeit entwickelt hat“ sagt Kursleiterin Wiebke Wagner. Alkohol ist für viele Menschen ein täglicher, oft problematischer Begleiter. Die Gewohnheit kann langsam und fast unmerklich zu einem schädigenden Trinkverhalten führen. Das Programm kann Unterstützung bieten, wenn der Alkoholkonsum als zu hoch erlebt wird oder es aufgrund des Konsums zu Problemen mit Angehörigen, Freunden, im Straßenverkehr oder am Arbeitsplatz kommt. So lange noch keine Abhängigkeit besteht, der Konsum sich aber im kritischen Bereich bewegt, kann das Programm zum kontrollierten Alkoholkonsum dazu beitragen, dass Selbstkontrolle und Zufriedenheit erreicht werden.