Martha Stiftung
Die Martha Stiftung ist Mitglied im Diakonischen Werk Hamburg.
25.09.2013
20 Jahre Suchtberatungsstelle Hummel am Standort "Am Hehsel"
Die STZ Beratungsstelle Hummel beging am 24. September mit einer Feierstunde ihr 20-jähriges Jubiläum in den Räumlichkeiten "Am Hehsel 40" in Hummelsbüttel. Gegründet 1972 im damaligen Sozialtherapeutischen Zentrum zog die Hummel, benannt nach dem Hamburger Stadtteil Hummelsbüttel, im August 1993 in die heutigen Räume.

Mit ca. 60 Gästen feierte das Hummel-Team ihr Jubiläum. Grußworte hielten Klaus Wicht (Vorstand Martha Stiftung), Gabriele Brasch (Vorstand Diakonisches Werk Hamburg), Hildegard Esser (Leiterin Abteilung Gesundheit, Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Hamburg) und Wilfried Egelkraut (Deutsche Rentenversicherung Nord). Dr. Theo Wessel (Gesamtverband der Suchtkrankenhilfe der Diakonie Deutschland e.V.) referierte zum Thema „Ambulante Suchthilfe – notwendig und unverzichtbar“. Das Team der Hummel gestaltete spielerisch unter dem Titel „Kontinuität – Wandel – Begeisterung“ den Alltag in der Beratungsstelle und die historische Entwicklung.

Passgenaue Hilfe für suchtkranke Menschen
Die Beratungsstelle Hummel ist eine von drei Beratungsstellen des SuchtTherapieZentrums (STZ) der Martha Stiftung in Hamburg. Das STZ wendet sich an Menschen, die Probleme mit Alkohol, Drogen, Medikamenten und Glücksspielsucht haben. Im Jahr 2012 wurden in der Hummel 603 Klienten in 4.638 persönlichen Beratungsterminen betreut.




Das Team der Suchtberatungsstelle Hummel hilft Menschen, die Probleme mit Alkohol haben.