Martha Stiftung
Die Martha Stiftung ist Mitglied im Diakonischen Werk Hamburg.
15.09.2017
Martha-Boot beim 3. Charity-Drachenbootrennen am Start
Am 9. September gingen 23 Boote mit rund 400 Teilnehmern beim 3. KIWANIS-Drachenbootrennen auf der Außenalster an den Start. Mit dabei -wie schon im vergangenen Jahr- ein Boot der Martha Stiftung. Bei strömendem Regen lieferte sich das Martha-Boot mit Maschinenbauern der Hauni GmbH, dem Albertinen-Krankenhaus und dem Mega-Boot, einem Großhandelsunternehmen für Sanierung, Renovierung und Modernisierung, ein erstes Rennen und musste sich mit vier Zehnteln auf den 130 Metern nur knapp geschlagen geben.

Auch der zweite Vorlauf verlief denkbar knapp. Es reichte zwar nicht fürs Finale, aber ein guter Platz im Mittelfeld war es allemal.

Martha paddelte für guten Zweck
Neben dem Wassersporterlebnis und dem Teamspirit stand der gute Zweck im Vordergrund. Der Erlös des Rennens ging an den Verein "Kinder helfen Kindern e.V." des Hamburger Abendblattes, der damit bedürftige Kinder und Jugendliche in Hamburg unterstützt. Insgesamt kamen 10.000 Euro zusammen, die z.B. für Lerntherapien für Schüler oder Kleidung für Kleinkinder verwendet werden.

Das Martha-Boot war besetzt mit KollegInnen im Alter von 16 bis 71 Jahren aus dem Martha Haus, dem Seniorenzentrum St. Markus, dem Erlenbusch, dem SuchtTherapieZentrum, der Diakoniestation Flottbek-Nienstedten, dem Ruckteschell-Heim und der Geschäftsstelle.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Kiwanis-Präsident Norbert Schultze jr., sonst Regisseur der Karl-May-Festspiele.

Das Martha-Boot unterwegs f�r einen guten Zweck
Bildgalerie