Die Martha Stiftung ist Mitglied im Diakonischen Werk Hamburg.
Eltern-Kind-Angebot
Wenn Sie als suchtkranke Mutter oder suchtkranker Vater eine Therapie anstreben, bei der Sie Ihre Kinder mit einbeziehen können, so haben wir dafür ein besonderes Angebot: eine stationäre Behandlung, zu der Sie Ihre Kinder im Alter von einem bis zwölf Jahren mitbringen können. Für die Mitaufnahme von Kindern stehen große Einzelzimmer mit Etagenbetten und eigenem Bad sowie Eltern-Kind-Apartments mit eigenem Kinderzimmer bereit. Außerdem gibt es im Eltern-Kind-Bereich ein großes Spielzimmer und einen Ergotherapiebereich.
Vorbereitung auf den Alltag zu Hause
Während Sie als Patienten tagsüber am Therapieprogramm teilnehmen, werden Ihre Kinder in einem nahegelegenen Kinderladen betreut. Ältere Kinder besuchen reguläre Schulen, zu denen sie hin- und wieder zurückgebracht werden. Nach dem täglichen Therapieprogramm und an den Wochenenden haben Sie Zeit, sich um Ihren Nachwuchs zu kümmern. Im Rahmen der Therapie gibt es für Sie als Eltern besondere Angebote wie die Indikationsgruppe „Eltern sein“ und unterstützende Einzelgespräche. Qualifizierte Fachkräfte stehen Ihnen zur Seite und helfen dabei, den Alltag zu Hause nach der Therapie vorzubereiten.
Kostenübernahme
Die Übernahme der Kosten erfolgt durch die Deutsche Rentenversicherung. Weitere Kosten, die bei der Aufnahme von Kindern entstehen, werden über die Zuwendungen zur Haushaltshilfe abgedeckt.

Kontakt
Christiana Urner
Tel.: (040) 53 80 77 - 28
E-Mail: eltern-kind.stz@martha-stiftung.de