Martha Stiftung
Die Martha Stiftung ist Mitglied im Diakonischen Werk Hamburg.
27.08.2010
Kinder(n) Räume eröffnen

STZ Fachklinik nimmt suchtkranke Eltern und Kinder gemeinsam auf

Wenn alkohol- und medikamentenabhängige Mütter und Väter eine stationäre Entwöhnungsbehandlung benötigen, war dies bisher meist mit einer belastenden Trennung von Eltern und Kind verbunden. Die Fachklinik des SuchtTherapieZentrum Hamburg (STZ), eine Einrichtung der Martha Stiftung, geht neue Wege: Sie bietet ein ergänzendes Angebot für suchtkranke Eltern, die sich einer Entwöh-nungsbehandlung im STZ unterziehen und ihre Kinder mitnehmen wollen. Durch einen Anbau an die Fachklinik in der Hummelsbüttler Hauptstraße können Eltern und Kinder gemeinsam aufgenommen werden. Das ist bisher in Deutschland nur in sehr wenigen Kliniken möglich.

Am 25. August fand die feierliche Eröffnung des Eltern-Kind-Angebotes statt. „Das Eltern-Kind-Angebot der STZ Fachklinik erhöht die Chance für therapiebedürftige Eltern, ein Leben ohne Sucht und Abhängigkeitsverhältnisse führen zu können“, stellte Klaus Wicht, Vorstand der Martha Stiftung, in seiner Eröffnungsrede fest.

Der Kinderchor von Toto Lightman sorgte bei der Eröffnung für gute Stimmung bei den 100 Gästen.