Martha Stiftung
Die Martha Stiftung ist Mitglied im Diakonischen Werk Hamburg.
08.10.2010
Ein Drache im Martha Haus

Eröffnung des Bewegungsgartens im Martha Haus

Am Dienstag, 07. September, fand im Martha Haus (Am Ohlendorffturm 20 -22) die feierliche Eröffnung des Bewegungsgartens statt, mit dem der Startschuss für das Projekt „Generationen miteinander in Bewegung“ gegeben wurde.

Nach der Eröffnung durch Einrichtungsleiter Thomas Skorzak und einem Grußwort von Thomas Ritzenhoff, Vorsitzender des Freundeskreises des Martha Hauses, gab es eine Drachengeschichte für Jung und Alt. Die Hamburger Kinderbuchautorin Petra Steckelmann las dazu aus ihrem Buch „Feuerblitz: Fantastische Drachengeschichten“. Die Kinder des Kindergartens „Villa Kunterbunt“ waren begeistert und sangen im Anschluss. „Wer will fleißige Handwerker seh’n“. Für besondere Heiterkeit bei den Senioren des Martha Hauses sorgte der Titel „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“.

Im Anschluss an die Eröffnung konnten die ca. 100 Gäste den Bewegungsgarten besichtigen und die fünf Sportgeräte ausprobieren: den Radtrainer und das Pedal an der Bank, die Armkurbel, den schwebenden Stein und den heißen Draht. Mitarbeiterinnen des Martha Hauses erklärten die Funktionsweise der altersgerechten Geräte, die zur Bewegungsförderung für die älteren Menschen installiert wurden.

Für die größtenteils hoch betagten und bewegungseingeschränkten Bewohner, die auf die Nutzung von Rollstühlen und Rollatoren angewiesen sind, wird mit den Geräten ein zusätzliches Angebot zur Aktivität an der frischen Luft geschaffen. Bewegung fördert das Wohlbefinden und nimmt positiven Einfluss auf degenerative Erkrankungen. Für die Kinder wurde eine acht Meter lange Spielskulptur in Drachengestalt aufgebaut, die von den Kita-Kindern gleich in Besitz genommen wurde.

Der in 14 Monaten gestaltete Gartenraum lädt ein zu zwangloser Begegnung und zum Austausch zwischen den Generationen, zum Treffen von Bewohnern, Nachbarn und Besuchern mit ihren Kindern. Ermöglicht wurde der Bewegungsgarten durch Spenden in Höhe von 32.000 Euro.

Eröffnung des Bewegungsgartens im Martha Haus