Martha Stiftung
Die Martha Stiftung ist Mitglied im Diakonischen Werk Hamburg.
19.05.2011
Diakoniezentrum Rahlstedt erhält Pflegenote sehr gut

Gesamtnote 1,2 bei Qualitätsprüfung für Ambulante Pflege der Martha Stiftung

Mit der Gesamtnote 1,2 schloss das Evangelische Diakoniezentrum Rahlstedt (DZR) die Prüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) ab und liegt damit deutlich über dem Landesdurchschnitt von 1,9. Das DZR, das 240 Menschen im Osten Hamburgs pflegt, ist der größte ambulante Pflegedienst der Martha Stiftung, die seit 2006 gemeinsam mit dem Kirchengemeindeverband Rahlstedt Gesellschafterin ist. Das Einsatzgebiet reicht von Wandsbek-Gartenstadt bis Volksdorf und von Farmsen-Berne bis Großlohe.

Stephan Sagebiel, Leiter der Ambulanten Pflege, freute sich über die sehr gute Bewertung bei der unabhängigen Überprüfung: „Zufriedene Patienten sind für uns das Entscheidende. Die Note 1,2 für das DZR bestätigt die hohe Qualität unserer Pflege und dass es sich lohnt, in gute Mitarbeiter zu investieren. Es tut uns und dem Team gut, dies so klar dokumentiert zu bekommen.“
Geprüft wurden drei Bereiche: Pflegerische Leistungen (zum Beispiel Körperpflege oder Nahrungsversorgung), ärztlich verordnete pflegerische Leistungen (wie Blutdruckmessen und Medikamentengabe), Dienstleistung und Organisation (unter anderem Pflegekosten, Notfallversorgung und Qualifikation der Mitarbeitenden). Für die Beurteilung der Kundenzufriedenheit wurden die Patienten zusätzlich befragt.

Auf die hohe Kundenzufriedenheit ist Stephan Sagebiel besonders stolz: Aus Sicht der Patienten bekam das DZR nämlich eine glatte Eins (1,0). „So ein Ergebnis ist nur mit motivierten, kompetenten und zufriedenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möglich“, erklärt er. „Ihnen möchte ich ein großes Dankeschön aussprechen.“

Ebenfalls besonders positiv wurde das Qualitätsmanagement bewertet. Dazu hat die Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems und die Zertifizierung nach DIN ISO 9001 seinen Beitrag geleistet. Im März 2009 erlangte das DZR als erster ambulanter Pflegedienst in Hamburgs Nordosten das bundesweite „Diakonie-Siegel Pflege“.

Das DZR betreut auch an Demenz erkrankte Menschen. Um sich für die Zukunft aufzustellen, engagiert sich das DZR im Projekt „Demenzfreundlicher Stadtteil“ des Kirchengemeindeverbandes Rahlstedt, das die Lebenssituation dieser Patienten verbessern und neue Hilfsangebote entwickeln will. Um den Menschen ein Sterben in Würde zu ermöglichen, wurde 2010 in Kooperation mit der Diakoniestation Langenhorn ein eigenes palliatives Fachpflegeteam aufgestellt und die Kolleginnen umfangreich in diesem und im Bereich des Wundmanagements fortgebildet.
Im DZR sind 54 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig, Pflegedienstleiter ist Peter Schröder, stellvertretende Pflegedienstleitung ist Marion Teubert.

Der Bericht mit allen Details kann ab sofort im Internet eingesehen werden unter www.pflegelotse.de. Wer sich als Patient oder Angehöriger für die Leistungen des DZR interessiert, kann sich gern kostenlos und individuell beraten lassen. Das DZR ist zu erreichen unter Telefon (040) 6489990 oder unter www.diakonie-rahlstedt.de

 

Das Team des Diakoniezentrums Rahlstedt